Datenschutzhinweise für Kunden und Betroffene gem. Artikel 13/14 DSGVO 

 

Für die Datenverarbeitung verantwortlich ist: 

Die FERIENHAUS-AGENTUR GmbH

Hafenpromenade 3

24376 Kappeln

Tel 04642-69725-0

info@ferienhaus-agentur.de

 

Bei Fragen können Sie sich auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden: 

Datenmeisterei® Rechtsanwalt

Erik Wachter

Beselerallee 7

24105 Kiel

Tel 0431-53013207

Fax 0431-53013208

E-Mail info@datenmeisterei.de 

 

Im Folgenden möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen daraus erwachsenden Informationspflichten aus dem Datenschutzrecht geben. 

1. Zweckbestimmung Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten, die uns im Rahmen oder zur Anbahnung einer Geschäftsbeziehung mitgeteilt werden, zur Erfüllung von Verträgen und zur Beantwortung von Anfragen. Dabei kann es auch erforderlich sein, Daten, die uns von Dritten mitgeteilt werden, zu verarbeiten. 

2. Rechtsgrundlage der Verarbeitung Die personenbezogenen Daten werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet, insbesondere zur Erfüllung von vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). 

Weiter kann es sein, dass wir im Rahmen einer Interessenabwägung (Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO) Daten zur Wahrung der Interessen von uns oder Dritten verarbeiten, etwa zu Werbezwecken, wenn Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben, oder wenn wir die Daten zur Geltendmachung und Abwehr von Ansprüchen und/oder zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten benötigen. 

Wenn Sie eine Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 a DSGVO zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, erfolgt die Verarbeitung aufgrund der von Ihnen erteilten Einwilligung. Eine Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, der Widerruf einer Einwilligung berührt allerdings nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung. 

3. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen wir die Daten mitteilen Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten kann es erforderlich sein, personenbezogene Daten an Dritte weiterzugeben, wenn dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist. Empfänger personenbezogener Daten können zum Beispiel sein: Zahlungsdienstleister, Versicherungen und uns unterstützende Dienstleister. 

4. Übermittlung der Daten in Drittstaaten Eine Übermittlung Ihrer Daten an Drittstaaten, also Staaten außerhalb der Europäischen Union bzw. des europäischen Wirtschaftsraumes, ist nicht geplant und nicht beabsichtigt. 

5. Aufbewahrungsdauer Ihre personenbezogenen Daten werden von uns so lange gespeichert und verarbeitet, wie dies zur Erfüllung der mit Ihnen vereinbarten vertraglichen Aufgaben und der gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Wenn Ihre Daten für die Erfüllung der vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten nicht mehr erforderlich sind, löschen wir diese, es sei denn, wir benötigen die Daten noch für folgende Zwecke: zur Erfüllung von Handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten. Diese betragen im Regelfall 2-10 Jahre. Sofern wir die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, werden diese ebenfalls nicht durch uns gelöscht (Art. 17 Absatz 3 DSGVO). 

6. Ihre Rechte Sie können jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Weiter haben Sie Rechte auf Berichtigung, Sperrung oder, sofern eine Datenspeicherung nicht vorgeschrieben oder zur Geschäftsabwicklung notwendig ist, auch auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 15, 16, 17 und 18 DSGVO. 

Ferner haben Sie ein Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und Löschungsrecht können Einschränkungen aus anderen Datenschutzgesetzen gelten. 

Weiter haben Sie ein Beschwerderecht gemäß Art. 77 DSGVO gegenüber der zuständigen Aufsichtsbehörde. 

7. Einwilligungen Erteilte Einwilligungen können Sie jederzeit widerrufen oder ändern. Die Änderung/der Widerruf der Einwilligung gilt für die Zukunft. 

8. Bereitstellung personenbezogener Daten Zur Aufnahme, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen sowie zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten ist es erforderlich, dass Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen. Damit versetzen Sie uns in die Lage, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen und diesen zu erfüllen und zu beenden. 

9. Automatisierte Entscheidungsfindung Wir nutzen grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO zur Begründung und Durchführung der vertraglichen Beziehung mit Ihnen. Ein Profiling durch uns findet nicht statt. 

10. Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO Sie können jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einlegen. Für den Fall, dass Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung einlegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Dies gilt nicht für den Fall, dass zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich. 

Für den Fall, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für Werbung nutzen, können Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einlegen. 

Den Widerspruch können Sie formlos an uns richten.